Autor: Roland Reimann (Seite 1 von 2)

Willkommen beim Rad-Renn-Club Rhein-Wied Neuwied e.V.

Radsport für die ganze Familie !

Unter diesem Motto treffen sich die Radsportbegeisterten des RRC-Neuwied regelmäßig, um gemeinsam an RTF-Veranstaltungen teilzunehmen.
Jeder ist herzlich eingeladen, uns auf einer Tour oder Trainingsfahrt zu begleiten.

Der RRC hat genullt, 40 tolle und teils turbolente Jahre!

Der RadRennClub Rhein-Wied Neuwied e.V. ist am 20. November 2018 exakt 40 Jahre alt geworden. Die Gründungsversammlung fand einst im Heimathaus Neuwied statt. Das Jubiläum wurde nunmehr mindestens genauso ehrenvoll im FoodHotel Neuwied begangen.

Reiner Geisen würdigt den RRC

Der RRC Rhein-Wied Neuwied e.V. lud hierzu am 24. November seine Mitglieder ein. Die Stadt Neuwied vertrat der zuständige Sportdezernent und Bürgermeister Michael Mang.

Nach dem Eintreffen konnten die Mitglieder Bild-Collagen, Pokale und Trikots aus 40 Jahren Vereinsgeschichte begutachten und sich darüber austauschen. Der stellvertretende Vorsitzende Reiner Geisen hielt dann einen Vortrag beginnend beim 1977 gegründeten RSV City Neuwied, aus dem sich schon ein gutes Jahr später aus Unstimmigkeiten heraus, Mitglieder abspalteten und den RRC Rhein-Wied Neuwied e.V. unter dem Vorsitz von Roland Knapp gründeten.

Im Rennsport und in der Jugendarbeit war der RRC überaus erfolgreich, Thomas Hallek wurde Rheinland-Pfalz-Meister vor dem später sehr erfolgreichen Radprofi Udo Bölts. Peter Knapp, Sohn des Vorsitzenden konnte u.a. in Engers ein Rennen der A-Jugend für sich entscheiden. Er ist heute noch Mitglied.

Der “Große Preis von Neuwied” in Irlich war ein anspruchsvolles Rundstreckenrennen für die Teilnehmer und für den Verein eine organisatorische Herausforderung, die heutzutage nicht mehr vorstellbar ist.

Parallel wurde der Breitensport mit den Radtouristikfahrten (heute Radtourenfahrten) unter der Federführung von Rolf Blum (heute noch Beisitzer im Vorstand des RRC) stark ausgebaut. Gemeinsam mit dem ehemaligen Vorsitzenden und heutigen Ehrenvorsitzenden des RRC, Rolf Breiden, gelang es, Pionierarbeit im rheinländischen Breitensport zu leisten.

“Schönes Wiedtal”, “Raiffeisenstraße”, “Kannebäcker Land” sind heute noch im Programm als Radtourenfahrten, sowohl zur traditionellen Saisoneröffnung am zweiten März-Wochenende, als auch als sogenannte RTF-Permanente.

Zeitweise hatte der Verein über 150 Mitglieder, heute sind es gerade noch 41, insgesamt steht der fortlaufende Zähler bei 266 Mitgliedern in 40 Jahren.

Mit neuen Ideen und bewährten Konzepten wirbt der Verein um neue, aktive Mitglieder. So führt der RRC seit Mai 2018 gemeinsame Ausfahrten mit Nicht-Mitgliedern durch um die Möglichkeit zu bieten, den Verein und seine Mitglieder ungezwungen kennenzulernen. Hier erfahren wir großen Zuspruch.

Im Anschluss gab Rolf Blum sehr zur Freude der Anwesenden noch seine Anekdoten aus fast 40jähriger Vereinszugehörigkeit zum Besten. Er ist zwar nicht am längsten Mitglied im RRC, aber das am längsten aktive Mitglied im RRC und feierte einen Tag zuvor seinen 75. Geburtstag.

Sehr gefreut hat man sich auch über die Anwesenheit des Gründungsmitgliedes Markus  Schröder, der die wilden Zeiten der Entstehung selbst als Rennradler miterlebte und aus dieser Zeit nicht nur lebhaft berichten, sondern dem Verein auch einmalige Dokumente aus dieser Zeit überreichen konnte, die demnächst auf der Homepage des Vereins (www.rrc-neuwied.de) bestaunt werden können.

Sportdezernent und Bürgermeister Michael Mang

Abschließend ergriff der Sportdezernent und Bürgermeister der Stadt Neuwied, Michael Mang, das Wort und verdeutlichte die Wichtigkeit von Sport, Vereinen und Ehrenämtern, gerade in der heutigen Zeit. Er versprach, dass die Stadt Neuwied den Verein so gut wie möglich unterstützen wird, wenn auch heutzutage die Sperrung ganzer Straßenzüge für Radrennen eher ein Traum bleiben wird. Aber der Zurverfügungstellung einer Sporthalle für das Wintertraining attestierte er gute Erfolgsaussichten.

Anschließend wurde das vom FoodHotel vorbereitete Buffet in Angriff genommen und der Abend klang bei schönen Gesprächen aus. Wir freuen uns auf das 50jährige Jubiläum und bis dahin viele neue, interessierte Radfahrer aus Neuwied und Umgebung. Informationen über die Vereinsaktivitäten sind immer aktuell auf der Homepage des Vereins zu finden.

Öffentliche Ausfahrten des RRC auch im Winterhalbjahr 2018/2019

Der RadRennClub Rhein-Wied Neuwied e.V. hat sich aufgrund der regen Teilnahme an den öffentlichen Ausfahrten des Vereins, an der auch Nicht-Mitglieder teilnehmen können, dazu entschlossen, nicht zuletzt wegen des allgemein großen Interesses die Ausfahrten auch im Winterhalbjahr 2018/19 anzubieten.

Lauter begeisterte Teilnehmer unserer Ausfahrten im Sommer 2018!

Eine Durchführungsgarantie gibt es hierbei nicht! Bei schlechtem bzw. gefährlichem Wetter finden die Ausfahrten definitiv nicht statt. Hier sei den Interessenten die WhatsApp-Gruppe für die Ausfahrten ans Herz gelegt, der man mit diesem Einladungslink beitreten kann.

Aufgrund der naturgemäß sehr früh einsetzenden Dämmerung finden die Ausfahrten nicht wie im Sommer an einem Mittwoch statt, sondern an jedem Sonntag ab 10.00 Uhr. Der Treffpunkt am Kreisel in Heimbach-Weis (Am Königsgericht) bleibt bestehen.

Bei absolut trockenen Verhältnissen wird vornehmlich das Rennrad das Rad der Wahl darstellen. Bei Mischverhältnissen wird das Mountainbike, das Cross- oder Gravelbike zu bevorzugen sein.

Gerne können auch ungeübte und langsame Teilnehmer (inkl. Jugendlichen ab acht Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigen) an den Ausfahrten teilnehmen. Damit aber jeder auf seine Kosten kommt, bitten wir jeweils vorher um rechtzeitige Kontaktaufnahme, entweder über die zuvor genannte WhatsApp-Gruppe, per email an vorstand@rrc-neuwied.de oder per Telefon (0160) 2468388, damit wir entsprechend eine Begleitung aus dem Verein einteilen können.

Los geht es am Sonntag, 7.10.2018 um 10.00 Uhr! Wir freuen uns auf viele gemeinsame, fröhliche und sportliche Stunden auf dem Rad!

ADFC Fahrradklima-Test 2018

http://www.fahrradklima-test.de/

Auch 2018 möchte der ADFC gerne wissen: “Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt?

Der RRC Neuwied möchte in Neuwied das Radfahren wieder populärer machen und würde sich sehr freuen, wenn möglichst viele diesen Test beantworten würden. Es dauert nicht lange und liefert Argumentationsgrundlagen.

Deutschland Tour 2018

Die Deutschland Tour kehrt 2018 zurück und startet am 23. August 2018 in unserer Nähe am Deutschen Eck in Koblenz.

Die Strecke steht jetzt final. Die 1. Etappe führt von Koblenz nach Bonn:

1. Etappe der Deutschland-Tour 2018

Weitere Informationen zur Tour gibt es auf der Webseite des Veranstalters, zum Start der 1. Etappe in Koblenz und auf der Webseite der Stadt Koblenz.

Heiße Ausfahrt und Tour de contrôle in Buchholz

Der Mai ist der wärmste seit Aufzeichnung der Wetterdaten, dass bekamen wir nun schon mehrfach zu spüren. Jetzt sollte nicht nur das Gel und die Wasserflasche dabei sein, sondern auch der Sonnenschutz. Drum tun wir nicht nur für uns was, sondern auch für den Klimaschutz und fahren Fahrrad.

Am vergangenen Mittwoch (30.05.2018) fuhren wir bei unserer öffentlichen Ausfahrt von Heimbach-Weis über Sayn, Isenburg, Breitenau, Oberhaid, Ransbach-Baumbach, Vallendar, Engers zurück nach Heimbach-Weis. Der Vogelflug zeigt es. Mit insgesamt neun Mann kamen so rund 60 km und ca. 700 Höhenmeter zusammen. Darüber hinaus wie immer viel Spaß.

Öffentliche Ausfahrt des RRC am 30.05.2018

Am Sonntag dann ging es  früh um acht Uhr los auf die RTF des RSC Buchholz. Die fünf im Bild fuhren mit An- und Abfahrt ca. 113 km und rund 1.700 Höhenmeter zusammen. Unserem Marathonfahrer war das natürlich nicht genug und er nahm die große Strecke unter die  Räder. Die Kontrollen und damit natürlich die Verpflegungsstellen erschienen uns durchaus mehr als üblich zu sein, was den einen oder anderen aber nicht an der zusätzlichen Aufnahme von Kohlenhydraten abhielt. Flugs wurde die Tour umbenannt in “Tour de contrôle”. Auch hier allerbestes Sommerwetter. Der Juni begann, wie der Mai ging. Einzig hier und da waren noch Spuren der Unwetter auf den Straßen zu sehen, die den dünnen Rennradreifen nicht unbedingt gut bekommen. Aber mit Erfahrung und Umsicht sind alle sicher und unversehrt wieder heimgekehrt. Unsere Sonntagstour auf  Relive.

RTF Teilnahme RSC Buchholz am 03.06.2018

INFO: RRC Ausfahrten, jeden Mittwoch bis Ende September, Abfahrt um 18.00 Uhr in Neuwied-Heimbach-Weis, Am Königsgericht 1 (Edeka Fuhrmann). Eine Anmeldung für die  Ausfahrten ist nicht nötig, grundsätzlich zählt das Motto: Vorbeikommen und Spaß haben. Sollten dennoch Fragen bestehen, bietet unsere Homepage Auskunft und Kontaktdaten unter www.rrc-neuwied.de/ausfahrten. Oder nutze unsere WhatsApp Gruppe. Oder rufe unseren Ausfahrt-Organisator Lars Hofenbitzer einfach an: (0160) 2468388.

 

 

Vulkantour, ForsbachTour und Datenschutztour

DSGVO, das kann wohl bald niemand mehr hören. Wenn man nicht selber betroffen ist und wie ich sich hier im Verein um die Homepage kümmert, so hat man doch zumindest in den letzten Wochen vermehrt emails erhalten mit dem Hinweis, dass die Versender von Newslettern und Unternehmen bei denen man Kunde ist, ihre “Datenschutzrichtinien verbessert” haben…. Tja, gezwungenermaßen, denn am 25. Mai trat die neue Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union in Kraft. Das hielt mich denn auch ab, kurz über die Aktivitäten des RRC zu berichten, was ich hiermit nunmehr zusammenfassend nachholen möchte. Über den Sinn und Unsinn der vorgenannten DSGVO werden wir sicherlich in Zukunft noch einiges hören.

Soviel zur Datenschutztour. Jetzt zur Vulkantour der RST Ochtendung. Irgendwie nahmen fast alle Aktiven des RRC Rhein-Wied Neuwied e.V. teil, aber der Verein hatte mehrere Varianten der Teilnahme erkoren. Unser Kontrollfahrer fuhr schon kurz nach Sonnenaufgang die Tour alleine zur Kontrolle ab, unser Mann für die Langstrecke fuhr ein wenig später ebenfalls auf die einsame Marathonrunde. Unsere weiter entfernt wohnenden Mitglieder reisten mit dem Auto in Ochtendung an, um ebenfalls eine kleinere oder größere Runde zu fahren. Schlußendlich traf sich ein weiterer Teil des Vereins bereits um 8.00 Uhr an der Raiffeisenbrücke in Neuwied um die RST Ochtendung zu besuchen und ein paar Langschläfer starteten sogar erst um 9.00 Uhr.

Gegen Mittag stieß dann unser Vorsitzender, der wegen einer Kleinigkeit kein Rad fahren durfte, noch mit dem Pkw zum Rest des RRC und letztendlich waren wir dann doch in großer Runde zusammen:

RRC Rhein-Wied Neuwied e.V. nach getaner, sportlicher Aktivität

Am folgenden Wochenende fand in unserer Region wegen der Verschiebung der RTF in Polch keine weitere Veranstaltung statt. So schaute ich mich wieder im näheren Umfeld um und wurde in Köln Zündorf fündig. Immerhin konnte ich einen Kameraden, der auch in der Nähe von Köln wohnt, überzeugen mitzukommen.

Wir trafen uns vor Ort bei bestem Wetter und ich erinnerte mich nicht nur ob der Temperaturen an eine RTF, die noch gar nicht so lange her ist. Das ganze ist hier nachzulesen: LüRa, Lyrik oder doch eher eine sommerliche RTF im Mai? Es war in etwa genauso warm und die Strecken verlief in großen Teilen auf der gleichen Route. Diesmal habe ich mich nicht verfahren, die Abzweigung auf die 118km Strecke ließ ich diesmal rechts liegen, denn die folgenden Anstiege waren mir noch sehr gut in Erinnerung und so wurden es heuer nur 78km, die hier anzuschauen sind.

46. ForsbachTour des RTC Köln

Man munkelte was von rund 1.000 Teilnehmern, voll war es auf jeden Fall und Spaß hat sie auch gemacht, die ForsbachTour des RTC Köln. Ich komme gerne wieder.

Die NRWler haben Glück mit Ihrem Wetter, sowas wünsche ich uns auch für unsere 2. Raiffeisen RTF am 5. August 2018! Also, Termin merken, Teller leer essen, trainieren und den Termin beim RRC Rhein-Wied Neuwied e.V. eintragen!

Öffentliche Ausfahrten des RRC erfreuen sich stetiger Beliebtheit

Die öffentlichen Ausfahrten des RRC Rhein-Wied Neuwied e.V. erfreuen sich stetiger Beliebtheit. Während der harte Kern bis jetzt immer an den wöchentlichen Ausfahrten des RRC teilgenommen hat, freuen wir uns Woche für Woche über wechselnde und wiederkehrende Teilnehmer.

Pause am Deutschen Eck in Koblenz

Auch für uns ist vieles noch neu, dennoch konnten wir bisher nur positive Resonanz und konstruktive Kritik erzielen. Wir entwickeln uns weiter, Woche für Woche, natürlich auch in sportlicher Hinsicht. So konnten wir in den ersten vier Wochen bereits rund 240 km und etwa 2.500 Höhenmeter auf unserem Trainingskonto verbuchen.

Zugegebenermaßen hat uns Petrus bisher auch verwöhnt, dazu kommt noch eine Portion Glück, dass alles bisher pannenfrei verlief.

Hier kann man sich unsere letzten Touren nochmal anschauen: 16. Mai 2018 und 23. Mai 2018.

INFO: RRC Ausfahrten, jeden Mittwoch bis Ende September, Abfahrt um 18.00 Uhr in Neuwied-Heimbach-Weis, Am Königsgericht 1 (Edeka Fuhrmann). Eine Anmeldung für die  Ausfahrten ist nicht nötig, grundsätzlich zählt das Motto: Vorbeikommen und Spaß haben. Sollten dennoch Fragen bestehen, bietet unsere Homepage Auskunft und Kontaktdaten unter www.rrc-neuwied.de/ausfahrten. Oder nutze unsere WhatsApp Gruppe. Oder rufe unseren Ausfahrt-Organisator Lars Hofenbitzer einfach an: (0160) 2468388.

LüRa, Lyrik oder doch eher eine sommerliche RTF im Mai?

06. Mai 2018. In der näheren Umgebung von Neuwied keine RTF in Sicht, dafür eine hochsommerliche Wettervorhersage. Eine Schande, solch einen Tag ohne eine Ausfahrt passieren zu lassen. Also den Breitensportkalender geprüft und kurz hinter Bonn eine RTF gefunden und zwar diejenige der RTA SpVgg LüRa. Alles klar? Das steht für Radtouristikabteilung Spielvereinigung Lülsdorf-Ranzel. Lülsdorf ist ein Stadtteil von Niederkassel, von Neuwied aus also kurz hinter Bonn.

Ein paar Vereinskameraden zogen eine Permanente vor, vom Rest ist nichts überliefert, also trat ich alleine den Weg mit dem Pkw nach LüRa an. Die ausrichtenden Sportler dort waren wohl ob des Ansturms ein wenig überrascht, um 8.30 Uhr waren bereits sämtliche umliegenden Pkw-Parkplätze besetzt und vor der mit sechs Mann und drei PCs bestückten Anmeldung reihten sich die radelwilligen Teilnehmer bis weit vor dem Eingang in einer hübschen Menschenkette auf.

Angeboten wurden drei Touren über 45, 75 und 111km. Die 75km-Tour war Pflicht und ich nahm mir vor, während der Fahrt zu entscheiden, die 111km Variante zu nehmen. Bis zur ersten Kontrolle begleitete ich ungefragt die Scuderia Südstadt, eine lustige und auch recht große Truppe, die laut eigener Aussage eine Thekenmannschaft für Radsport aus Köln ist, aber dann doch nach der Kontrolle ernst machte und ich den Anschluß verpasste.

Als die Teilung zwischen mittlerer und großer Runde kam und ich hier die richtige Abfahrt verpasste, kamen rund 10 Bonus-KM auf den Tacho, für die es jedoch keine besondere Auszeichnung gab.

Flankiert von mindestens genauso vielen Motorradfahrern wie Radfahrern genossen darüber hinaus auch viele Oldtimer-, Cabrio- und Möchtegernrennwagenbesitzer die kurvenreiche und teils mit schönen Anstiegen versehene Strecke, die dann oftmals mit solchen Ausblicken belohnte:

Hier die Strecke aus der Vogelperspektive, sehr gut zu erkennen: Zweimal zurück 🙂 Es war also die absolut richtige Entscheidung für einen RTF-freien Sonntag in Rheinland-Pfalz die Nachbarn in NRW zu besuchen. Tirili, tirilo, tirila, LüRa RTA, ich komme wieder.

Gelungener Auftakt der öffentlichen Ausfahrten

Die Teilnehmer und der gemeinsame Spaß geben uns recht: Der Bedarf und die Freude an öffentlichen, gemeinsamen Ausfahrten mit dem Rad ist vorhanden!

Seit dem 2. Mai 2018 bietet der RRC Neuwied e.V. nun auch in Neuwied öffentliche Ausfahrten mit dem Fahrrad an. Gleichzeitig bieten diese Termine Vereinsmitgliedern die Möglichkeit zu einem regelmäßigen Training.

So trafen wir uns gestern (2.5.2018) offiziell zur ersten Ausfahrt 2018. Nach der gegenseitigen Begrüßung und dem ersten Kennenlernen starteten wir mit insgesamt zehn! Rädern Richtung Saynbachtal. Was für ein Erfolg!

Wir fuhren von Heimbach-Weis an staunenden Passanten vorbei, die unser Tross sichtlich und hörbar beeindruckte, nach Bendorf-Sayn, über Isenburg dann weiter nach Selters, wo wir im Kreisel wendeten und zurück zum Ausgangsort fuhren. Hierbei kamen rund 58km und einige Höhenmeter bei einem knappen Schnitt von 30 km/h zusammen. Für Einsteiger sicherlich etwas flott, aber auch auf mehrfache Nachfrage bei den Akteuren beschwerte sich niemand so richtig über zu hohe Geschwindigkeiten. Selbstredend passen wir diese Geschwindigkeiten an, wenn sich auch mal ein Anfänger zu uns traut.

Kein Unfall, keine Panne, rundum zufriedene Gesichter! So freuen wir uns auf die nächste Ausfahrt am 09. Mai 2018. Hier unsere Ausfahrt aus der Vogelperspektive.

INFO: RRC Ausfahrten, jeden Mittwoch bis Ende September, Abfahrt um 18.00 Uhr in Neuwied-Heimbach-Weis, Am Königsgericht 1 (Edeka Fuhrmann). Eine Anmeldung für die  Ausfahrten ist nicht nötig, grundsätzlich zählt das Motto: Vorbeikommen und Spaß haben. Sollten dennoch Fragen bestehen, bietet unsere Homepage Auskunft und Kontaktdaten unter www.rrc-neuwied.de/ausfahrten. Oder nutze unsere WhatsApp Gruppe. Oder rufe unseren Ausfahrt-Organisator Lars Hofenbitzer einfach an: (0160) 2468388.

Ältere Beiträge