Radtouren starten in Neuwied
RRC Neuwied lädt zur Radtouristikfahrt

Am 10. und 11. März 2018 wird die Saison für die Radtouren-Fahrer eröffnet – Neuwied ist für Rheinland-Pfalz traditioneller Eröffnungsort.
Der RRC Neuwied bietet eine Doppelveranstaltung mit jeweiligem Start und Ziel am Schulzentrum (Carmen Sylva Schule) in NR-Niederbieber an. Die erste Tour am Samstag  hat ein Startfenster von 10:00 bis 12:00 Uhr und führt ins Sayntal mit Wendepunkt in Kausen beziehungsweise in Selters. Zur Auswahl stehen eine 49 (300 Hm) und eine 71 Kilometer (360 Hm) lange Strecke.

Am Sonntag geht es dann ins Wiedtal. Wendepunkt ist hier Rossbach (41 km 120 Hm) und Neustadt / Reeg (71 km 280 Hm). Alternativ wird noch eine etwas anspruchsvollere Strecke angeboten. Die führt ab Roßbach über einen 5 km langen Anstieg nach Breitscheid und dann zurück ins Wiedtal nach Neustadt. Hierbei müssen 230 Hm zusätzlich        (ges. 520 Hm) überwunden werden. Gute Straßenverhältnisse und eine schöne Abfahrt entschädigen dann aber.
Die Startzeit liegt am Sonntag dann zwischen 9:00 und 11:00 Uhr.

Auch 2018 besteht im März die Möglichkeit zur Weiterfahrt auf die 111 km lange Strecke. Über Oberlahr, Döttesfeld und Seifen ins Holzbachtal, dann über Puderbach, Raubach und Dierdorf nach Selters ins Saynbachtal. Hier ist  dann die 3. Kontroll- und Verpflegungsstelle. Dann führt die Strecke wie am Vortag zurück über Kausen, Isenburg, Bendorf-Sayn und Oberbieber nach Niederbieber.

2. Raiffeisen-RTF

Am Sonntag, dem 05. August 2018 veranstaltet der RRC im “Raiffeisenjahr” zum 200. Geburtstag von F. W. Raiffeisen eine weitere (wie schon 2003) Radtouristikfahrt.

Start und Ziel ist wieder am Schulzentrum (Carmen Sylva Schule) in NR-Niederbieber.

Die Startzeit liegt dann zwischen 9:00 und 11:00 Uhr.

Die Gesamtstrecke führt von Niederbieber über die Raiffeisenstraße bis nach Hamm/Sieg und zurück.

Teilstrecke 1:   Niederbieber, Oberbieber, Rengsdorf, Straßenhaus, Horhausen bis zur Kontrolle 1 in Güllesheim. Rückfahrt über die gleiche Strecke. Gesamt ca. 42 km bei 445 Höhenmetern.

Teilstrecke 2: Bis Güllesheim wie Teilstrecke 1. Dann Flammersfeld,  Obernau bis zur Kontrolle 2 in Neitersen. Rückfahrt über die gleiche Strecke. Gesamt ca. 72 km bei 780 Höhenmetern.

Gesamtstrecke: Bis Neitersen wie Teilstrecke 2. Dann Altenkirchen, Mammelsen, Eichelhardt bis zur Kontrolle 3 in Hamm. Rückfahrt über Immhausen, Irsen, Rimbach, Weyerbusch, Flammersfeld bis zur Verpflegung 4 in Güllesheim. Dann die gleiche Strecke wie bei Teilstrecke 1. Gesamt ca. 110 km bei 1085 Höhenmetern.

Radtouristikfahren ist kein Radrennen. Hier kann jeder teilnehmen der sich für solche Strecken fit fühlt. Es kommt nur darauf an, eine Strecke zu bewältigen. Die Strecken sind gut ausgeschildert und an den Kontrollpunkten werden Tee und Gebäck ausgegeben.

Für Wasch- und Duschgelegenheit ist am Ziel gesorgt.

Die Strecke wird am Ende von einem Besenwagen abgefahren um
Liegengebliebenen Pannenhilfe zu leisten bzw. sie aufzunehmen.

Weitere Auskünfte erteilt Dieter Hümmerich (Telefon 02631/53341).